In Italien haben die Neuinfektionen mit dem Coronavirus durch die Omikron-Variante sprunghaft zugenommen. Die Neuinfektionen liegen täglich über 100.000. 90 Prozent der Hospitalisierungen stammen durch nicht geimpfte Personen. Die Regierung hat neue Anti-COVID-Regeln am 07.01.2022 erlassen. Die Krankenhäuser im Süden Italiens stehen vor dem Kollaps. Corona Italien 2022 – das heißt für viele Pflegekräfte und Ärzte erneut arbeiten bis zur Erschöpfung.

Wichtige Informationen in diesem Artikel

27.01.2022: Lage entspannt sich langsam

Das italienische Gesundheitsministerium veröffentlicht heute nachfolgende Corona-Werte. Dabei ist gut erkennbar, dass die 7-Tage-Inzidenz sinkt. Es sind insgesamt am heutigen Tag 9.960 Personen von der häuslichen Isolation befreit, es gibt 20 Personen mit schweren Covid-19-Symptomen weniger auf den Intensivstationen und 148 Personen wurden weniger stationär zum vorherigen Tag aufgenommen. Insgesamt ein positiver Trend, der auf eine doch entspanntere Urlaubssaison hoffen lässt.

Die Corona-Lage in Italien aktuell

Neuinfektionen : +155.697

Tote: +389

Genesene: +165.779

aktuell neue Corona-Positive: -10.128

in Isolation zuhause: -9.960

in Intensivtherapie: -20

mit Symptomen eingeliefert: -148

Inzidenz in Italien: 1952

durchgeführte Coronatests:+1.039.756

im Vergleich zum Vortag: -81.831

1 von 7 Coronatests ist positiv

Gesundheitsministerium Italien

Die Einteilung der Regionen Italiens heute

Weißer Bereich -Area bianca

RegionenRegionen
BasilikataMolise
Umbrien

Gelber BereichArea gialla

RegionenRegionen
LombardeiEmilia-Romagna
Latium Veneto
Toskana Kampanien
Ligurien Trento und Bolzano
Marken Kalabrien

Orangener Bereich – Area Arancione

RegionenRegionen
Aostatal Abruzzen
Friaul-Julisch-Venetien Piemont
Sizilien

23.01.2022: Inzidenz stabilisiert sich

Aus dem vorliegenden Lagebericht der italienischen Regierung geht hervor, dass die akute epidemische Situation mit einer 7-Tage Inzidenz von landesweit mehr als 2.000 Fällen pro 100.000 Einwohner bestätigt wird. Zum heutigen Tag ist sie leicht abfallend. Zuvor stieg die Inzidenz zwölf Wochen lang kontinuierlich an. Fortdauernde strikte Corona-Maßnahmen sollen eine weitere Verschlechterung der überlasteten Gesundheitsdienste wie Krankenhäuser vermeiden. In Italien wird eine höhere Durchimpfungsrate in allen Altersgruppen angestrebt. Dazu gehören auch 5- bis 11-jährige Kinder.

Ab dem 24.01. werden die Regionen Aostatal (Valle d’Aosta), Abruzzen (Abruzzo), Friaul-Julisch Venetien (Friuli Venezia Giulia), Piemont (Piemonte) und Sizilien (Sicilia) in die Zone Orange eingestuft werden. Für alle diejenigen, die den Green Pass Rafforzato vorweisen können, ändert sich kaum etwas.

Die Corona-Lage in Italien aktuell

Neuinfektionen : +138.860

Tote: +227

Genesene: +131.303

aktuell neue Corona-Positive: +10.957

in Isolation zuhause: +10.763

in Intensivtherapie: +9

mit Symptomen eingeliefert: +185

Inzidenz in Italien: 2065

durchgeführte Coronatests:+933.384

im Vergleich zum Vortag: -110.265

1 von 7 Coronatests ist positiv

Gesundheitsministerium Italien

20.01.2022: Welche Inzidenzen weist Italien heute auf?

Auf einen Blick: Corona-Stand heute

Neuinfektionen : +188.797

Tote: +385

Genesene: +143.029

aktuell neue Corona-Positive: +55.458

in Isolation zuhause: +55.282

in Intensivtherapie: +10

mit Symptomen eingeliefert: +159

Inzidenz in Italien: 2093

durchgeführte Coronatests:+1.110.266

im Vergleich zum Vortag: -71.623

1 von 6 Coronatests ist positiv

Gesundheitsministerium Italien

Aktuelle 7-Tage-Inzidenzen der Regionen

Region7-Tage-InzidenzÄnderung
Trient2882+18,44 %
Friuli-Venezia-Giulia2335+14,67 %
Piemont2226+14,96 %
Marken2149+19,65 %
Latium1476+13,17 %
Venetien2494+14,98 %
Toskana2168+14,98 %
Ligurien2526+19,26 %
Aostatal2625+15,00 %
Bozen3412+15,46 %
Kalabrien964+13,69 %
Emilia-Romagna2797+17,10 %
Sizilien1230+12,40 %
Lombardei2179+13,31 %
Abruzzen1934+16,49 %
Sardinien581+9,22 %
Umbrien1567+11,38 %
Kampanien2279+17,14 %
Apulien3027+32,57 %
Molise1257+17,49 %
Basilikata1095+13,35 %
Daten 19.01.2022, Gesundheitsministerium Italien

19.01.2022: Aktuelle Corona-Lage und Inzidenz in Italien

Auf einen Blick: Corona-Stand heute

Neuinfektionen : +192.320

Tote: +390

Genesene: +136.152

aktuell neue Corona-Positive: +64.434

in Isolation zuhause: +64.409

in Intensivtherapie: -27

mit Symptomen eingeliefert: +52

Inzidenz in Italien: 2093

durchgeführte Coronatests:+1.181.889

im Vergleich zum Vortag: -299.460

Gesundheitsministerium Italien

17.01.2022: Situation im Aostatal kritisch

Angesichts der hohen Neuinfektionen, ist die Corona-Situation im Aostatal kritisch. Ab heute ist die autonome Region in der orangen Zonen. Hier gelten also ab heute strengere Corona-Maßnahmen.

So sieht es aktuell in Italien aus

Weißer Bereich -Area bianca

RegionenRegionen
BasilikataMolise
SardinienUmbrien
Apulien

Gelber BereichArea gialla

RegionenRegionen
LombardeiEmilia-Romagna
LatiumFriaul-Julisch-Venetien
SizilienKampanien
LigurienPiemont
AbruzzenKalabrien
MarkenTrento und Bolzano
VenetoToskana

Orangener Bereich – Area Arancione

RegionenRegionen
Aostatal

16.01.2022: Die 7-Tage-Inzidenzen der Regionen in der Übersicht

Die 7-Tage-Inzidenz gibt die neuen Fälle pro Woche pro 100.000 Einwohner wieder. Italien als Ganzes hat eine aktuelle 7-Tage-Inzidenz von 2129, das entspricht einem Anstieg von 17,08 %.

Region7-Tage-InzidenzÄnderung
Trient2808+19,45 %
Friuli-Venezia-Giulia2201+14,62 %
Piemont2247+16,23 %
Marken1449+13,88 %
Latium1475+13,91 %
Venetien2413+15,42 %
Toskana2234+16,53 %
Ligurien3572+32,65 %
Aostatal3043+18,89 %
Bozen3016+14,46 %
Kalabrien940+13,99 %
Emilia-Romagna2879+18,98 %
Sizilien1503+16,31 %
Lombardei2371+15,47 %
Abruzzen2001+18,42 %
Sardinien604+9,99 %
Umbrien1709+13,16 %
Kampanien2666+22,09 %
Apulien2033+22,74 %
Molise1351+20,51 %
Basilikata952+12,17 %
Daten Gesundheitsministerium Italien

Was bedeutet das Corona-Farbsystem in Italien?

In Italien gibt es ein Farbsystem, sozusagen ein Ampelsystem, das die Infektionslage in den Regionen und autonomen Provinzen anzeigt. Diese werden in vier Bereiche – rot, orange, gelb und weiß – eingeteilt. Sie entsprechen vielen Risikoszenarien, für die spezifische restriktive Maßnahmen vorgesehen sind. Die Klassifizierung der Farbeinstufung erfolgt auf der Grundlage der Daten und Angaben der Cabina di regia durch Gesetzesdekrete oder Verordnungen des Gesundheitsministers.

Neue Verordnung der Farbeinteilung ab Montag geplant

Das Istituto Superiore della Sanità hat ab Montag, dem 17. Januar, Änderungen in der Einstufung der Regionen vorgenommen. Gesundheitsminister Roberto Speranza unterzeichnete die neuen Verordnungen. So wird Kampanien in den gelben Bereich rutschen, das Aostatal hingegen in den orangen Bereich.

So wird es am Montag, den 17.01.2022, in Italien aussehen

Weißer Bereich -Area bianca

RegionenRegionen
BasilikataMolise
SardinienUmbrien
Apulien

Gelber BereichArea gialla

RegionenRegionen
LombardeiEmilia-Romagna
LatiumFriaul-Julisch-Venetien
SizilienKampanien
LigurienPiemont
AbruzzenKalabrien
MarkenTrento und Bolzano
VenetoToskana

Orangener Bereich – Area Arancione

RegionenRegionen
Aostatal

15.01.2022: So sieht die Corona-Lage aktuell in Italien aus

Heute wurde 180.426 neue Coronafälle in Italien gemeldet. 308 Personen starben und 102.609 Menschen gelten als genesen. Die meisten Infektionsfälle wurden in der Lombardei gemeldet.

12.01.2022: Pastapreise steigen drastisch

Angesichts der fortdauernden Corona-Pandemie und dem damit verbundenen Rohstoffmangel, steigen auch in Italien die Preise stark an. Strom wird um bis zu 35 Prozent teurer, Pasta um 38 Prozent, wie aus den heutigen italienischen Nachrichten hervorgeht. Auch in anderen Branchen ziehen die Preise stark an. Hintergrund sind die gestiegenen Erzeuger- und Rohstoffpreise. So müssen beispielsweise Nudelhersteller höhere Preise für Mehl, Gas und Strom zahlen, Hersteller von Getreide hingegen mehr für Rohstoffe wie Wasser, Kraftstoff und technische Ausrüstung.

Heute wurden in Italien 196.224 neue Coronafälle gemeldet. 313 starben im Zusammenhang mit Covid-19, 108.198 Personen sind hingegen geheilt und 87.687 Menschen sind in häuslicher Quarantäne. 686.414 Personen wurden geimpft. Damit sind nun in Italien 79 Prozent der Gesamtpopulation geimpft, 41 % geboostert.

10.01.2022: Wie viele Intensivbetten sind hat Italien?

101.762 neue Coronainfektionen, 227 Tote und 11 weitere Personen auf der Intensivstation – das ist die Bilanz des Tages in Italien. Doch wie viele Intensivbetten hat Italien noch frei? Wie viele Betten auf der Intensivstation sind bereits mit Covid-19-Patienten belegt? Hier ein Überblick mit dem Stand von heute.

Tabellenerklärung: Region = Region und autonome Region, Betten auf Station = Anzahl der Betten auf Intensivstationen; belegte Betten = mit Covid-19-Patienten belegte Betten auf den Intensivstationen

RegionBetten auf Stationbelegte Betten
Trient9027
Friuli-Venezia-Giulia17541
Piemont628140
Marken25657
Latium943197
Venetien1.000201
Toskana570113
Ligurien21943
Aostatal336
Bozen10018
Kalabrien18934
Emilia-Romagna889151
Sizilien854143
Lombardei1.530246
Abruzzen18125
Sardinien20427
Umbrien8611
Kampanien70277
Apulien49345
Molise392
Basilikata792
Daten Gesundheitsministerium Italien

09.01.2022: Corona-Karte Italien: So viele Covid-19-Fälle gibt es aktuell

Heute gibt es 155.659 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Italien, 157 Personen starben und 30.399 Personen sind offiziell von Corona geheilt. Die am meisten mit Corona betroffene Region Italiens ist aktuell die Lombardei mit 36.858 Neuinfektionen. Damit steigt die Infektionszahl in der Lombardei auf aktuell 509.128 positiv getestete Personen. Danach folgt Venetien mit 13.973 neuen Covid-19-Infektionen und Kampanien mit 11.815 Corona-Fällen.

Corona-Karte Italien: So viele Covid-19-Fälle gibt es
Screenshot lab.gedidigital.it

So viele Personen sind in Italien aktuell geimpft

Die nachfolgende Grafik zeigt den Impfstand gegen Corona in Italien. Insgesamt haben mit Stand zum Tag heute 115.089.493 Personen ein Impfdosis erhalten. Damit sind 78,7 % der Gesamtpopulation Italiens, sprich 46.615.623 Personen, mit zwei Impfdosen geimpft. 15,4 %, sprich 8.879.306 Personen, müssen noch geimpft werden. 38,6 %, sprich 22.846.936 Personen, haben bereits ihre dritte Impfung, die Booster-Impfung, erhalten.

Screenshot lab.gedidigital.it

Kampf gegen Corona in Italien: Lange Warteschlangen von Krankenwagen vor Krankenhäusern

In Italien wurden binnen 24 Stunden 197.552 Neuinfektionen registriert. 184 Menschen starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Aktuell sind in Italien 1.818.893 Personen positiv an Corona erkrankt. Viele Menschen haben nur milde Symptome, einige jedoch schwere Verläufe. Zu 90 Prozent handelt es sich dabei um ungeimpfte Personen. Diese landen immer öfter auf den Intensivstationen, sodass bereits im Süden in Palermo und Neapel die Krankenhäuser überfüllt sind. Es bilden sich lange Warteschlangen von Krankenwagen vor den Notfallambulanzen. Da die Aufnahmekapazitäten so gut wie erschöpft sind, müssen viele Patienten draußen im Krankenwagen über Stunden ausharren. Es werden Oxigen-Flaschen zu den Patienten hinausgetragen. Die Corona-Lage im Süden Italiens ist sehr angespannt. Der Präsident Kampaniens hat im Alleingang alle Schulen bis vorerst Ende Januar geschlossen, um die Corona-Zahlen zu minimieren.

Dieses kurze Video gibt das Ausmaß der Wartschlangen von Krankenwagen in Neapel wieder

Quelle: youtube.com

08.01.2022: Flüge nur noch mit Super Green Pass möglich

Ab 10.01.2022 sollen nationale Flüge in Italien nur noch mit dem Super Green Pass möglich sein. Ein negatives Testergebnis reicht somit nicht mehr aus. Nur wer vollständig geimpft oder von COVID-19 genesen ist, darf fliegen.

Das Gleiche gilt für den kompletten Nah- und Fernverkehr. Busse, Fähren und Züge dürfen nur noch mit dem Super Green Pass (green pass rafforzato) genutzt werden.

Quelle: La Repubblica

07.01.2022: Das sind die neuen Corona-Regeln in Italien

Die italienische Regierung hat neue Regeln im Kampf gegen das Coronavirus eingeführt. Nachfolgend die neuesten Eckpunkte in der Zusammenfassung:

Die neuen Corona-Regeln in der Zusammenfassung

  • ab sofort: Impfpflicht für über 50-Jährige, auch Ausländer, die in Italien Urlaub machen
  • ab 10.01.2022: öffentliche Verkehrsmittel sind bis vorerst 31.10.2022 nur mit einem Super Green Pass nutzbar
  • ab 10.01.2022 ist der Zugang zu Hotels, Messen, Kongresse, Außengastronomie, Skilifte nur mit Super Green Pass möglich
  • ab 20.1.2022 bis 31.03.2022 das Betreten von Friseuren, Barbieren und Schönheitssalons ist nur mit einem Green Pass Base möglich
  • ab 01.02. bis 31.03.2022 wird der grüne Basisausweis (mit einem 48 Stunden gültigen antigenen Abstrich oder einem 72 Stunden gültigen molekularen Abstrich) für das Betreten von öffentlichen Ämtern, Post-, Bank- und Finanzdiensten sowie kommerziellen Tätigkeiten nötig
  • Ausgenommen von den Regelungen sind Geschäfte, die Lebensmittel verkaufen, Apotheken und Tätigkeiten zur Deckung des „wesentlichen und primären persönlichen Bedarfs“
  • Wer gegen die Regeln verstößt, dem drohen ab 01.02.2022 ein Bußgeld in Höhe von 400 bis 1.000 Euro.
  • ab 15. Februar 2022 müssen Arbeitnehmer über 50 Jahren im öffentlichen und privaten Bereich bis zum 15. Juni 2022 einen Green Pass Base für den Zugang zum Arbeitsplatz besitzen

Corona Italien: Öffentliche Verkehrsmittel nur noch mit Super Green Pass ab 10.01. nutzbar

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind nur noch mit dem Super Green Pass ab 10.01.2022 bis vorerst 31.03.2022 nutzbar. Wer also vollständig geimpft oder genesen ist, darf diese nutzen, wie die italienische Regierung mitteilt.

Corona Italien: Wer keinen Impfpass vorzeigen kann, dem drohen hohe Bußgelder

Wer gegen die neuen Regeln verstößt und beispielsweise ohne einen Green Pass Base einkaufen geht, dem droht ein Bußgeld in Höhe zwischen 400 und 1.000 Euro.

Über 50-Jährige ohne Super Green Pass drohen einmalig 100 Euro Bußgeld.

Quelle: Rai News

Die 10 Prozent, die in unserem Land nicht geimpft sind, belegen in den Krankenhäusern Dreiviertel der Betten.

Italiens Gesundheitsminister Roberto Speranza

Corona Italien: Green Pass Base wird am 20.01. beim Friseur obligatorisch

Die Handwerkergewerkschaft Unione Artigiani Milano e Monza-Brianza führte in wenigen Stunden eine Blitzbefragung ihrer Mitglieder durch. Nun steht das Ergebnis fest: Ab dem 20.01.2022 dürfen Kunden von Friseuren in Italien nur noch dann bedient werden, wenn sie einen Green Pass Base vorzeigen können. Einen Green Pass Base erhalten Personen, die eine unvollständige Impfung erhalten haben oder einen negativen Coronatest vorzeigen können. 95 % der Friseure erwarten keine Probleme mit ihren Kunden, auch nicht mit denen, die für No Vax, sprich Impfgegner, stehen. Die Kundenbindung sei in diesem Falle stärker, geben 95 % der Friseure an.

Marco Accornero, Generalsekretär der Handwerkergewerkschaft, erklärt:

„Das Dekret, wenn auch mit einer Reihe von Kompromissen, legt einige feste und definierte Punkte für die Sicherheit aller fest, innerhalb eines Rahmens von leicht durchsetzbaren Regeln. Die handwerklichen Betreiber von persönlichen Dienstleistungen haben bereits einen sehr hohen Preis während der verschiedenen Schließungen bezahlt und wollen nicht länger Arbeitstage verlieren.“

Marco Accornero, Generalsekretär der Handwerkergewerkschaft

Quelle: La Repubblica

Kampanien schließt bis Ende Januar die Schulen

Der Präsident der Region Kampanien Vincenzo di Luca hat im Alleingang die Schulschließung bis vorerst Ende Januar beschlossen. Damit will er die dramatische Lage in den Krankenhäusern der Region abmildern. Neapels Krankenhäuser stehen vor dem Kollaps. Sie sind aktuell mit vielen Corona-Patienten belegt. Allerdings bringt er mit dieser Aktion auch viele Eltern in eine Krise, denn sie müssen sich nun kurzerhand um eine Kinderbetreuung bemühen.

Wie viele neue Corona-Fälle wurden heute registriert?

Insgesamt gibt das Gesundheitsministerium für heute 108.304 Neuinfektionen mit Covid-19 an.

06.01.2022: 219.441 Neuinfektionen in Italien

Zum Tag der Epiphania (Befana) wurden in Italien 219.441 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. 198 Menschen starben im Zusammenhang mit COVID-19. Allein in der Lombardei gab es über 52.693 neue Fälle mit dem Coronavirus.

05.01.2022: Diese neuen Anti-Covid-Maßnahmen gelten jetzt in Italien!

  • bis 15. Juni 2022: Einführung einer Impfpflicht für über 50-Jährige beginnend ab 08.01.2022, die arbeitssuchend sind, das heißt, alle, die vor dem 15. Juni 50 Jahre alt werden, müssen sich impfen lassen; die Verordnung gilt vorerst bis 15. Juni
  • die Impfpflicht gilt auch für Ausländer, die in Italien leben oder sich dort einfach nur aufhalten, sprich Urlaub machen, ganz unabhängig davon, ob sie beim Gesundheitsamt registriert sind oder nicht
  • ab 15. Februar 2022: Super Green Pass wird Pflicht für alle über 50-Jährigen, die arbeiten gehen
  • Schulklassen an Grundschulen gehen dann in Quarantäne, wenn zwei Schüler aus der Klasse mit Corona infiziert sind; bei nur einer Infektion bleibt der Präsenzunterricht bestehen
  • Schulklassen an Realschulen und Gymnasien gehen ab dem vierten Coronafall in der Klasse in Quarantäne
  • Green Pass Base wird Pflicht für Dienstleistungen bei Friseuren ab dem 20.01.2022

Quelle: ansa.it

189.109 neue Corona-Fälle gibt es heute in Italien

189.109 aktuelle Corona-Fälle gibt es in Italien am 05.01.2022
Screenshot opendatadpc.maps.arcgis.com, Stand 05.01.2022

03.01.2022: Welche Corona-Maßnahmen gelten in Italien aktuell?

Der Ministerrat billigte das Gesetzesdekret Nr. 52 vom 22.04.2021 zur Eindämmung der COVID-19-Epidemie in Italien. Dieses wurde ständig erweitert. Zu den gebilligten Corona-Maßnahmen gehören folgende Punkte:

  • Die Gültigkeit des grünen Impfpasses (Green Pass) wird von 9 auf 6 Monate ab dem 1. Februar 2022 reduziert
  • es gilt im Freien in allen Zonen (weiß, gelb, orange, rot) das Tragen einer Maske
  • in allen öffentlichen Verkehrsmitteln müssen FFP2-Masken getragen werden
  • es müssen FFP2-Masken bei Aufführungen im Freien und in Gebäuden, in Theatern, Konzertsälen, Kinos, Unterhaltungs- und Livemusikeinrichtungen sowie allen Sportveranstaltungen getragen werden
  • der Verzehr von Speisen und Getränken in Gebäuden, die zur Unterhaltung dienen (Theater, Kino usw.) ist verboten
  • für den Verzehr in Restaurants, Bars, Cafés usw. muss ein Super Green Pass vorgezeigt werden

Nach der Verkündung der aktuellen Corona-Maßnahmen fand eine Pressekonferenz mit Gesundheitsminister Roberto Speranza, Cts-Koordinator Franco Locatelli und Cts-Sprecher Silvio Brusaferro statt.

30.12.2021: Wie viele Corona-Impfungen wurden durchgeführt?

Stand 30.12.2021, 19:48 Uhr

Insgesamt: 110.565.671

Geimpfte mit einer Dosis: 48.034.175

Komplett geimpfte Personen: 46.351.490

Genesene Personen: 399.139

governo.it

Coronafälle in Italien nach Regionen

Stand 30.12.2021

RegionCorona Neuinfektionen 30.12.2021
Lombardei39.152
Venetien10.376
Kampanien11.492
Emilia-Romagna7.088
Latium5.843
Piemont11.515
Sizilien3.963
Toskana15.830
Apulien4.200
Friaul-Julisch-Venetien2.110
Ligurien1.781
Marken1.814
Kalabrien1.604
Abruzzen3.167
Bozen664
Sardinien735
Umbrien3.328
Trient1.171
Basilikata549
Molise211
Aostatal295
Covid-19 Italien – Situation in den Regionen; Daten: Gesundheitsministerium Italien

Corona Italien: Situation in den Provinzen

Stand 30.12.2021

ProvinzCorona Neuinfektionen 30.12.2021
Mailand (Milano)15.287
Rom (Roma)3.834
Neapel (Napoli)6.827
Emilia-Romagna7.088
Turin (Torino)5.228
Brescia3.663
Padua (Padova)2.289
Bologna972
Treviso949
Varese2.930
Verona2.062
Monza Brianza4.112
Bari1.251
Vicenza1.850
Venedig (Venezia)1.910
Florenz (Firenze)5.163
Bozen (Bolzano)664
Palermo765
Catania846
Salerno1.554
Caserta1.839
Modena1.004
Como2.034
Bergamo3.116
Genua (Genova)669
Cuneo1.706
Perugia2.299
Udine706
Reggio nell’Emilia749
Trient (Trento)1.171
Pavia2.107
Foggia469
Forlì-Cesena885
Rimini865
Latina734
Mantua (Mantova)822
Messina651
Tarant (Taranto)311
Ravenna1.043
Ancona463
Pisa1.852
Frosinone710
Reggio di Calabria369
Alessandria1.197
Lecce1.003
Novara948
Parma491
Trieste624
Cremona1.085
Lucca1.616
Arezzo1.490
Pistoia1.185
Cosenza218
Ferrara565
Lecco1.012
Prato1.268
Pordenone621
Pesaro e Urbino275
Barletta-Andria-Trani534
Piacenza405
Siracusa280
Macerata317
Belluno440
Livorno923
Avellino702
Cagliari213
Chieti859
Lodi1.262
Teramo792
Brindisi514
L’Aquila597
Trapani438
Pescara730
Sassari282
Imperia325
Siena1.368
Savona343
Viterbo219
Asti463
Potenza411
Ragusa204
Caltanissetta273
Rovigo422
Agrigento364
La Spezia359
Sondrio438
Gorizia110
Massa Carrara553
Terni892
Verbano-Cusio-Ossola404
Benevento388
Vercelli406
Ascoli Piceno280
Biella486
Fermo307
Grosseto412
Aosta225
Sud Sardegna116
Catanzaro203
Rieti346
Nuoro22
Matera119
Campobasso202
Enna260
Crotone143
Vibo Valentia647
Oristano102
Covid-19 Italien – Situation in den Regionen; Daten: Gesundheitsministerium Italien

Trotz Corona nach Italien fahren?

Wer nach Italien fahren möchte, der kann dies problemlos tun. Aktuell sind Unterkünfte, Museen und Restaurants geöffnet. Die meisten Italiener zieht es in die Berge, in Berghütten oder auf Campingplätzen. Aktuell beliebt sind Ski-Gebiete im Aostatal und im Piemont. Wer vollständig geimpft (2 Impfungen + Booster-Impfung) ist, besitzt in Italien den sogenannten Super Green Pass, der den Eintritt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, Gebäuden und Lokalen ermöglicht. Wer nicht geimpft ist oder nur unvollständig, der kann in Lokalen nicht im Inneren Kaffee trinken und auch nicht essen.

Hotel in Italien ohne Impfung buchen?

In Italien reicht der grüne Basis-Impfpass aktuell für einen Aufenthalt in einem Hotel aus. Für Hotelgäste besteht die Möglichkeit, durch einen einfachen molekularen oder antigenen Abstrich den grünen Basis-Impfpass (Green Pass Base) zu erwerben. Damit kann auch im Hotelrestaurant gespeist, in die Bar, ins Spa und ins hoteleigene Schwimmbad gegangen werden.

Lesen Sie auch

Einreise Italien: Aktuelle Regelungen