Sanremo Festival

Das Festival di Sanremo begeistert jedes Jahr aufs Neue ganz Italien, auch wenn sich die Musik im Laufe der Jahrzehnte erheblich verändert hat. Erinnern wir uns an Guccini, Al Bano, Vecchioni, Fabrizio De André, Tozzi Celentano, Cutugno, Ranieri, Pupo, Cocciante, Vanoni und viele mehr. Heute dominieren Rap und Hip Hop, zugegebenermaßen nicht Jedermann Geschmack, meine Wenigkeit mit eingeschlossen. Bereits im November des Vorjahres wird in den italienischen Medien das Sanremo-Festival angekündigt. Im Januar zählt dann in TV-Sports ein Countdown die Tage hinunter, bis dann das Musikevent stattfindet. Seit 1951, damals unter der Leitung von Nunzio Filogamo, findet es jährlich in dem Küstenort Sanremo in Ligurien statt. Dabei wird das Festival live im Radio und auf verschiedenen Fernsehkanälen übertragen. Zu gewinnen gibt es die Löwenstatue von Sanremo, das Symbol des Stadtwappens. Es ist die renommierteste Auszeichnung für italienische Musiker. Es gilt bis heute als eines der populärsten Musikfestivals der Welt.

Roberto Vecchioni auf der Bühne bei einem seiner Konzerte 2022 in Italien
Roberto Vecchioni auf der Bühne bei einem seiner Konzerte 2022 in Italien

Italienische Kühe

Kühe sieht man in Italien sehr häufig. Sie werden entweder als Milchkühe oder als fleischgebende Rinder gehalten. Milchkühe wie die Arten Frisona , Bruna Italiana, Rendena, Grigio Alpina, Valdostana und Pezzata Rossa Italiana beeindrucken dabei besonders durch ihre Langlebigkeit, ihre Widerstandskraft, durch ihre hohe und anhaltende Produktivität sowie der guten Melkbarkeit. Das Euter ist gut entwickelt und geformt. Fleischgebende Kühe und Rinder wie die Sorten Piemontese, Chianina, Romagnola, Marchigiana, Maremmana, Podolica, Charolais und Limousine haben in Italien einen hohen Stellenwert wegen ihrer gut ausgeprägten Muskulatur, einem deutlichen Wachstum sowie ihr hohes Lebendgewicht. Generell liefern Kühe, die für den Fleischbedarf gehalten werden einen hohen Schlachtertrag und eine gute Qualität des Fleisches. Nichts für Veganer und Vegetarier, jedoch sind die Milchwirtschaft und die Schlachterei von Rindern und Kühen in Italien gängig.

Charolais-Kalb nahe Rimasco in der Provinz Vercelli
Charolais-Kalb nahe Rimasco in der Provinz Vercelli

Karneval in Venedig

Historisch gesehen war der Karneval in Venedig neben dem in Rom, Viareggio oder Florenz eines der größten Spektakel in Italien. Es wurden Tierkämpfe und Herkulesspiele ausgetragen und es gab eine Vielzahl an Masken und Feuershows.

Kostümierte bei Sonnenuntergang in Venedig beim Karneval
Kostümierte bei Sonnenuntergang in Venedig

Kriminalität in Italien

Im Jahr 2022 haben in Italien sexuelle Gewalt, Diebstähle und Raubüberfälle sowie Straftaten von Minderjährigen (+14,3 %) zugenommen, wie die Bilanz der Polizei für die Verbrechen im Jahr 2022 offenbart. Aktuell ist Italien gemessen an der Zahl der Tötungsdelikte nach Norwegen und der Schweiz das drittsicherste Land in Europa. Allerdings nimmt ein großstädtisches Phänomen, das während der Covid-Pandemie immer stärker wurde, zu: Babygangs, wie sie beispielsweise in Mailand, Perugia und Neapel anzutreffen sind. Die Regierung prüft nun neue Regelungen und Gesetze, die angesichts der aktuellen Daten der Kriminalität in Italien wohl gerechtfertigt sind.

Pittoreske Dörfer in Italien

Italien ist übersät mit großen modernen Metropolen, kleineren historischen Städten mit verwinkelten Gassen, ländlichen Ortschaften und pittoresken Dörfern, die bereits von Weitem einen durch ihre Anordnung der Häuser, ihre Form, ihre Lage in den Bann ziehen. Solche pittoresken Dörfer in Italien möchte hier kurz vorstellen, die mich persönlich auf meinen Reisen fasziniert haben. 

Halloween in Italien

Man mag es kaum glauben, aber Halloween ist in Italien bereits seit Jahrhunderten verankert, nur unter vielen verschiedenen Bezeichnungen lokaler Bräuche und das von Nord- bis Süditalien.

Die typischen Protagonisten des Feiertags, die jedes Jahr am 31. Oktober zelebriert werden, wie spitze Hüte, Geister, Spinnen, Fledermäuse und natürlich Fledermäuse sind je nach Gegend zum Teil auch vertreten.

Auch in Italien spielen an Halloween Kürbisse eine Rolle
Auch in Italien spielen an Halloween Kürbisse eine Rolle

„Stille Nacht“ auf Italienisch

Eines der bekanntesten und beliebtesten Weihnachtslieder ist „Stille Nacht, Heilige Nacht“, das auch in Italien auf Italienisch gesungen wird. Dabei wird sich eines älteren Italienisch bedient.

Heilig Abend in Italien in einer italienischen Familie mit Weihnachtsbaum und Geschenken
Heilig Abend in Italien in einer italienischen Familie

10 empfehlenswerte Bücher über Italien

Bücher über Italien gibt es wie Sand am Meer, in allen Sprachen tausendfach übersetzt. Angefangen von den klassischen Reiseführern bis hin zu detaillierten Kirchenbeschreibungen ist alles dabei. Aber darum geht es hier in diesem Artikel gerade nicht. Ich möchte hier Bücher vorstellen, die dem Leser einen umfassenden Einblick in das Leben der Italiener geben. Diese Bücher, die ich allesamt gelesen habe und hier nur jedem ans Herz legen kann, der sich für das Leben, die Kultur und die Geschichte Italiens interessiert, kennt nicht unbedingt jeder, nicht einmal viele der Italiener selbst, auch wenn sie oftmals von wichtigen italienischen Persönlichkeiten geschrieben worden sind.

Mehr zur Literatur Italiens

Weihnachtskrippen Italiens

Die Weihnachtszeit ist in Italien fest mit der Krippenkunst verbunden. Dabei finden sich in ganz Italien verstreut die schönsten und stimmungsvollsten Krippen, mal selbst gebastelt, mal gekauft oder durch Designern kunstvoll hergestellt. In jeder italienischen Region gibt es Bräuche und Traditionen, die die Gestaltung und Fertigung der Weihnachtskrippen einzigartig machen. Man denke hier nur an die neapolitanische Krippe oder den Krippen aus dem Grödnertal (Val Gardena). Bis heute stellt die Weihnachtskrippe das heilige Symbol der Weihnacht in der ganzen Welt dar, insbesondere aber in Italien.

Die mechanische Krippe von Turin mit Krippenfiguren
Die mechanische Krippe von Turin | Bildquelle: touringclub.it

Die Mauereidechse

Die Mauereidechse (Podarcis muralis), zu welcher auch die italienische Mauereidechse gehört, gehört zur Klasse der Kriechtiere (Reptilia), der Familie der Echten Eidechsen (Lacertidae) und zur Gattung der Mauereidechsen (Podarcis).

Im Jahr 2011 wurde sie von der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde zum Reptil des Jahres ernannt.

Mauereidechse in Rassa auf einem Felsen sich sonnend
Mauereidechse in Rassa

Seite 1 von 14

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner