Die Konjugation der italienischen Verben stellt für Lernende häufig eine kleine Hürde dar, die es zu überwinden gilt, denn viele Verben sind unregelmäßig. Man denke hier an essere (sein), andare (gehen) oder avere (haben). Allerdings gibt es im Italienischen auch Verben, die dem klassischen Konjugationsschema folgen. Sie sind insbesondere leicht im Kontext zu lernen. Nachfolgend sind die wichtigsten italienischen Verben mit ihrer Konjugation aufgeführt. Wer auf das entsprechende Verb klickt, der wird zu dem entsprechenden Konjugationsschema geführt.

Italienische Verben mit A

andareavere
amareaprire
aiutarearrivare
abitare

Italienische Verben mit B

buttarebere

Italienische Verben mit C

capireconoscere
chiederechiamare
comprarecercare
cominciare

Italienische Verben mit D

doveredare
diredormire

Italienische Verben mit E

essere

Italienische Verben mit F

farefinire

Italienische Verben mit G

giocareguardare

Italienische Verben mit L

leggerelavorare

Italienische Verben mit M

mangiaremettere

Italienische Verben mit N

nuotarenotare

Italienische Verben mit O

odiare

Italienische Verben mit P

potereprendere
parlarepiacere
partirepreferire
pensare

Italienische Verben mit R

rimanereriuscire

Italienische Verben mit S

staresapere
scriveresentire
studiaresalire

Italienische Verben mit T

trovaretenere
tornare

Italienische Verben mit U

uscireusare

Italienische Verben mit V

volerevenire
vederevivere

Das Verb in der italienischen Grammatik

Im Italienischen, und auch in anderen Sprachen, definiert sich das Verb als eine sprachliche Kategorie, die durch unterschiedliche Kriterien bestimmt werden kann. Dies zeigen auch eine Vielzahl an Definitionen von Linguisten und Grammatiker.

Jedes verbale Semantem hat einen Oberbegriff

Dabei drückt jedes verbale Semantem einen Oberbegriff aus, im Italienischen beispielsweise des „Gehens“ (cammin-), des „Lesens“ (legg-) und des „Fühlens“ (sent-). Dieser Oberbegriff wird durch grammatikalische Unterscheidungen bestimmt, die sich in die Kategorien Diathese, Zeitform, Person, Aspekt, Art und Weise, und Zahl einordnen lassen.

Im indogermanischen Verbalsystem (zu diesem gehört auch das Italienisch) werden die Kategorien einerseits durch thematische Transformationen wie Wechsel im Wurzelvokal, Suffixe und Infixe, andererseits durch Verbalflexion oder Konjugation wie Desinenzen (Wortanhänge), Wechsel am prädesinentialen Vokal ausgedrückt.

Die Konjugation des italienischen Verbes

Bei der Konjugation der Verben werden anomale, regelmäßige oder unregelmäßige und unpersönliche Verben unterschieden. Ein Verbalsystem enthält die personalen Formen der so genannten finiten Modi wie Indikativ, Imperativ, Konjunktiv, Konditional und Optativ, obwohl der Optativ nicht in jeder Sprache vorkommt.

Der Optativ findet sich in Italien kaum noch

Der Optativ (von lateinisch optativus, einem Adjektiv, das von dem Verb optare, begehren, sub. modus, abgeleitet ist) findet sich in der italienischen Sprache nur noch im Friaulischen (siehe auch Region Friaul-Julisch Venetien). Er ist ein häufiger Modus der verbalen Konjugation in den alten indogermanischen Sprachen wie beispielsweise im Altgriechischen, Albanischen und Friaulischen. Im Latein und in vielen weiteren indogermanischen Sprachen wurde der Optativ durch den Konjunktiv assimiliert, der seine Funktionen beibehält.

Funktionen der italienischen Verben

Daneben kann das Verbalsystem auch bestimmte Formen enthalten, die eine nominale Funktion erfüllen können oder aber auch infinite oder indefinite Modi, weil sie bezüglich des Verbes nicht in der Person, sondern nur in der Zeitform und Diathese (Infinitiv) oder in der Diathese, der Zeitform und der Zahl (Partizip) bestimmt sind.

Sekundäre Verbalformen im Italienischen

Ebenso existieren sekundäre Verbalformen, sprich von einer anderen Verbal- oder Nominalform abgeleitete Formen wie deverbative Verben, die weitere Bedeutungsbestimmungen ausdrücken und die nach Typen klassifiziert werden können. Diese können durch charakteristische Morpheme unterschieden werden. Dazu gehören beispielsweise inchoative Verben, kausative und iterative Verben.

Es existieren verschiedene Verbtypen

In syntaktischer Hinsicht können transitive und intransitive Verben, Prädikative, Kopulative und pronominale Intransitive unterschieden werden.

Übersicht der Endungen der Verbgruppen

Die nachfolgenden Tabellen zeigen die Endungen, die bei der Konjugation der Verben entstehen können. Dabei sind die Tabellen nach der Person und dem Modus und der Zeit geordnet. 

Modus / Zeit1. Person Singular
Indicativo
Presente-o, -isco
Imperfetto-avo, -evo, -ivo
Passato remoto-ai, -ei, -etti, -ii
Passato prossimo-ato, -uto, -ito
Trapassato prossimo-ato, -uto, -ito
Trapassato remoto-ato, -uto, -ito
Futuro semplice-erò, -irò
Futuro anteriore-ato, -uto, -ito
Condizionale
Presente-erei, -irei
Passato-ato, -uto, -ito
Congiuntivo
Presente-i, -a, -isca
Imperfetto-assi, -essi, -issi
Passato-ato, -uto, -ito
Trapassato-ato, -uto, -ito
Imperativo
Presente
Infinitivo
Presente-are, -ere, -ire
Passato-ato, -uto, -ito
Participio
Presente-ante, -ente
Passato-ato, -uto, -ito
Gerundio
Presente-ando, -endo
Passato-ato, -uto, -ito
Modus / Zeit2. Person Singular
Indicativo
Presente-i, -isci
Imperfetto-avi, -evi, -ivi
Passato remoto-asti, -esti, -isti
Passato prossimo-ato, -uto, -ito
Trapassato prossimo-ato, -uto, -ito
Trapassato remoto-ato, -uto, -ito
Futuro semplice-erai, -irai
Futuro anteriore-ato, -uto, -ito
Condizionale
Presente-eresti, -iresti
Passato-ato, -uto, -ito
Congiuntivo
Presente-i, -a, -isca
Imperfetto-assi, -essi, -issi
Passato-ato, -uto, -ito
Trapassato-ato, -uto, -ito
Imperativo
Presente-a, -i, -isci
Modus / Zeit3. Person Singular
Indicativo
Presente-a, -e, -isce
Imperfetto-ava, -eva, -iva
Passato remoto-ò, -é, -ette, -i
Passato prossimo-ato, -uto, -ito
Trapassato prossimo-ato, -uto, -ito
Trapassato remoto-ato, -uto, -ito
Futuro semplice-erà, -irà
Futuro anteriore-ato, -uto, -ito
Condizionale
Presente-erebbe, -irebbe
Passato-ato, -uto, -ito
Congiuntivo
Presente-i, -a, -isca
Imperfetto-asse, -esse, -isse
Passato-ato, -uto, -ito
Trapassato-ato, -uto, -ito
Imperativo
Presente-i, -a, -isca
Modus / Zeit1. Person Plural
Indicativo
Presente-iamo
Imperfetto-avamo, -evamo, -ivamo
Passato remoto-ammo, -emmo, -immo
Passato prossimo-ato, -uto, -ito
Trapassato prossimo-ato, -uto, -ito
Trapassato remoto-ato, -uto, -ito
Futuro semplice-eremo, -iremo
Futuro anteriore-ato, -uto, -ito
Condizionale
Presente-eremmo, -iremmo
Passato-ato, -uto, -ito
Congiuntivo
Presente-iamo
Imperfetto-assimo, -essimo, -issimo
Passato-ato, -uto, -ito
Trapassato-ato, -uto, -ito
Imperativo
Presente-iamo
Modus / Zeit2. Person Plural
Indicativo
Presente-ate, -ete, -ite
Imperfetto-avate, -evate, -ivate
Passato remoto-aste, -este, -iste
Passato prossimo-ato, -uto, -ito
Trapassato prossimo-ato, -uto, -ito
Trapassato remoto-ato, -uto, -ito
Futuro semplice-erete, -irete
Futuro anteriore-ato, -uto, -ito
Condizionale
Presente-ereste, -ireste
Passato-ato, -uto, -ito
Congiuntivo
Presente-iate
Imperfetto-aste, -este, -iste
Passato-ato, -uto, -ito
Trapassato-ato, -uto, -ito
Imperativo
Presente-ate, -ete, -ite
Modus / Zeit3. Person Plural
Indicativo
Presente-ano, -ono, -iscono
Imperfetto-avano, -evano, -ivano
Passato remoto-arono, -erono, -ettero, -irono
Passato prossimo-ato, -uto, -ito
Trapassato prossimo-ato, -uto, -ito
Trapassato remoto-ato, -uto, -ito
Futuro semplice-eranno, -iranno
Futuro anteriore-ato, -uto, -ito
Condizionale
Presente-erebbero, -irebbero
Passato-ato, -uto, -ito
Congiuntivo
Presente-ino, -ano, -iscano
Imperfetto-assero, -essero, -issero
Passato-ato, -uto, -ito
Trapassato-ato, -uto, -ito
Imperativo
Presente-ino, -ano, -iscano

Was drücken die Modi aus?

  • Indicativo: er drückt aus, dass etwas tatsächlich stattfindet
  • Condizionale: dieser drückt in der Regel eine Bedingung aus
  • Congiuntivo: er drückt eine Möglichkeit aus, einen Wunschgedanken
  • Imperativo: auch Befehlsform genannt, drückt einen Befehl aus

Was drücken die Zeitformen aus?

  • Presente: es findet etwas in der Gegenwart statt
  • Imperfetto: etwas findet in der Vergangenheit statt, ist aber noch nicht abgeschlossen
  • Passato remoto: etwas hat in der Vergangenheit stattgefunden und ist komplett abgeschlossen
  • Passato prossimo: etwas hat in der Vergangenheit stattgefunden, ist aber für die Gegenwart noch wichtig
  • Trapassato prossimo: drückt etwas aus, dass in der Vergangenheit noch vor etwas anderes in der Vergangenheit stattfand
  • Trapassato remoto: etwas fand in der Vergangenheit statt, ist abgeschlossen und es folgt diesem ein neuer Vorgang, der aber auch in der Vergangenheit stattgefunden hat
  • Futuro semplice: etwas wird in der Zukunft stattfinden
  • Futuro anteriore: etwas wird in der Zukunft zu einem Zeitpunkt abgeschlossen sein
  • Condizionale presente: drückt eine Bedingung in der Gegenwart oder Zukunft aus
  • Condizionale passato: eine Bedingung blieb unerfüllt
  • Congiuntivo presente: der che-Satz drückt etwas in der Gegenwart oder Zukunft aus
  • Congiuntivo imperfetto: der che-Satz drückt etwas in der Vergangenheit während des Sprechens aus
  • Congiuntivo passato: drückt einen Vorgang aus, der im che-Satz vor dem Hauptsatz stattfand
  • Congiuntivo trapassato: drückt einen Vorgang aus, der im che-Satz vor dem Hauptsatz stattfand und auch beendet war

Formen, die zeitlos sind

  • Infinito presente: etwas findet gleichzeitig im Haupt- und Nebensatz statt
  • Infinitivo passato: etwas fand im Nebensatz vor dem Vorgang im Hauptsatz statt
  • Participio presente: hat häufig die Funktion eines Adjektivs
  • Participio passato: wird bei der Bildung des Passivs und Zeiten gebraucht, die ein Hilfsverb aufweisen
  • Gerundio presente: steht nach Verben und drückt eine Gleichzeitigkeit eines Haupt- und Nebensatzes aus
  • Gerundio passato: etwas fand im Nebensatz vor dem Vorgang des Hauptsatzes statt