Home

Nationalflagge Rom, ItalienItalien (L´Italia, Repubblica Italiana), auch umgangssprachlich “Bella Italia” oder Land des “Dolce Vita” genannt, ist in der Mittelmeerregion als Halbinsel in Form eines Stiefels gelegen. Italien wird vom westlichen Mittelmeer, genau genommen von dem Tyrrhenischen und dem Ligurischen Meer sowie vom östlichen Mittelmeer, dem Adriatischen und dem Ionischen Meer umschlossen. Italien Grundriß

Italiens Fläche auf dem Festland umfasst etwa 1.200 km, beginnend von Norditalien nach Süditalien. Hinzu kommen noch zahlreiche Inseln wie Sizilien (Sicilia), Sardinien (Sardegna), Capri (Capri) und Lampedusa (Lampedusa), die zur Republik Italiens zählen.

Das Wetter in Italien ist ein Mittelmeerklima, wobei es vom Norden zum Süden hin kontinuierlich wärmer wird. Im Winter können im Norden Schnee mit Minusgrade auftreten, wohingegen es im Süden mild mit Plusgraden bleibt.

Regionen, Provinzen und Kommunen

Insgesamt ist Italien in 20 Regionen (regione) unterteilt, die sich wiederum in Provinzen (province) und Kommunen (comune) unterteilen.
Jede Region, Provinz und Kommune hat dabei ihre eigene Hauptstadt (capitale/capoluogo). Amtssprache ist Italienisch.

Regionen, Provinzen und Kommunen in Italien

Sehenswürdigkeiten in Italien

Italien ist durch seine Geschichte eines der kulturreichsten Länder der Welt. Das Römische Reich erstrahlte nicht nur in antiken Zeiten, sondern hat uns auch zahlreiche Andenken in Form von historischen Bauten hinterlassen. Diese locken jährlich scharenweise Touristen an, die ihren Urlaub in Italien verbringen wollen.  Kollosseum in RomBesonders Rom erweckt durch das Kollosseum, das Forum Romanum und dem Pantheon das Interesse der Urlauber. Auch der Trevi-Brunnen, bekannt durch die erfolgreiche Filminszenierung “La Dolce Vita” gehört mit auf der Liste der Sehenswürdigkeiten, die es in Rom zu bestaunen gibt. Aber auch andere italienische Städte wie Mailand, Pisa, Alberobello, Brindisi, Venedig oder Florenz haben interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Kulinarisches aus Italien

Wenn man Passanten auf der Straße fragt, was ihnen an Speisen zu Italien einfallen, dann antworten diese zumeist mit Pasta, Spaghetti, Pizza und Tiramisu. Italiens Küche ist jedoch weitaus abwechslungsreicher als man denkt. So finden sich neben zahlreichen Risotto- und Pasta-Gerichten auch Ochsenschwanzsuppe, Fisch-Spezialitäten und Gemüseallerlei. Italiens Küche ist so vielfältig wie deren Pasta-Bezeichnungen und regional sehr unterschiedlich.

Italiener

RömerItaliener – das sind ganz besondere Menschen – sehr gesellig, humorvoll und aufgeschlossen. Aber auch temperamentvoll, im Straßenverkehr Chaoten und in der Bürokratie langsam wie Schnecken.

Die italienischsprachige Staats-Bevölkerung umfasst etwa 56 Millionen Menschen im Land. Dies entspricht rund 93 Prozent der in Italien lebenden Bevölkerung.

 

Aktuelles aus Italien
Italienisch-Deutsche Zusammenarbeit im Rahmen des EU-Programmes “Small Towns for Sustainable Growth”

Das oben genannte EU-Programm findet im Jahr 2012 in Italien, Mallorca, Latvia, Deutschland und Bulgarien statt.

Vom 13. bis 16. Februar 2012 startete Italien das Programm in Granozzo con Monticello, einer Gemeinde in der italienischen Provinz Novara im Piemont mit rund 1.430 Einwohnern.

Das Programm steht im Jahr 2012 unter anderem unter dem Thema Integration von Jugendlichen in den Berufsalltag bzw. Jugendarbeit.

Die beteiligten Gemeinden sind:

  • Deutschland: Bad Liebenwerda, Mühlberg/Elster, Falkenberg/Elster, Uebigau Wahrenbrück
  • Mallorca: Eurolocal Mallorca
  • Bulgarien: Zentralia Stara Planina (Стара планина)
  • Latvia: Latvijas Pasvaldibu Savieniba
Print Friendly