Autor: mondi (Seite 1 von 12)

Venedig – Sehenswürdigkeiten und Ausflugstipps

Venedig (Venezia) ist mit einer Einwohnerzahl von 261.321 (Stand 01.01.2018) die Hauptstadt der norditalienischen Provinz Venetien. Verwaltungstechnisch gliedert sich die Stadt in einen an der Küste gelegenen größeren Festlandanteil, sowie mehr als 100 kleinerer, miteinander verbundener Inseln. Der historische Teil der Lagunenstadt ist in sechs sogenannte Sestiere (Stadtteile) untergliedert und wird jährlich von etwa 30 Millionen Touristen besucht, nicht zuletzt wegen der zahlreichen Sehenswürdigkeiten Venedigs.

weiterlesen

Morandi-Autobahnbrücke A 10 in Genua eingestürzt

Grab Alioto in Genua; Copyright: italien-sehenswertes.de

In Genua ist die Morandi-Brücke am 14.08. gegen Mittag zum Teil 45 Meter tief eingestürzt. Das betreffende 100 m lange Teilstück der Autobahn A 10 befindet sich direkt über den Fluß Polcevera und der Bahnstecke an der nahe gelegenen Piazza Palmetta.

weiterlesen

Florenz – Tipps rund um die Stadt der Medici

Florenz, Panoramsicht, Copyright: italien-sehenswertes.de

Florenz ist eine der bedeutensten Kulturstädte der Welt. Hier treffen Geschichte und Kunst, Macht und Politik sowie Arm und Reich aufeinander. Hier bekämpften sich einst Guelfen und Ghibellinen, die sich um 1300 voneinander spalteten. Auch Dante Alighieri bekam die Machtkämpfe zu spüren. Die Medici regierten mit aller Entschlossenheit, Nicoló Machiavelli, Ridolfo Ghirlandaio, Rosso Fiorentino, Bartolomé Carducho, Taddeo Gaddi, Donatello, Sandro Botticelli, Andrea Della Robbia, Amerigo Vespucci nebst unzähligen anderen großartigen Künstlern waren in Florenz wohnhaft.

weiterlesen

Die Provinz Biella – Biellese

Die Wallfahrtskirche Oropa in der Provinz Biella

Die Provinz Biella (Provincia di Biella) mit 78 Gemeinden und 177.574 Einwohnern gehört seit ihrem Inkrafttreten 1996 zur Region Piemont. Das Biellese ist im nördlichen Teil des Piemonts zu finden. Angrenzende Provinzen sind zum Westen hin das Aostatal und Turin sowie zum Osten, Süden und Norden hin Vercelli.

weiterlesen

Das Piemont – Reisanbau und Weingebiet

Piemont

Im Roero-Gebiet Coypright: italien-sehenswertes.de

Piemont ist die zweitgrößte Region Italiens. Übersetzt bedeutet der Name „AM FUSS DER BERGE“ und sie ist damit landschaftlich wunderschön gelegen. Auf einer Gesamtfläche von 25.399 Quadratkilometer haben sich mehr als 4,4 Millionen Einwohner eine Heimat geschaffen. Als eigene Verwaltungseinheit wird das Aostatal gesehen, was aber historisch wie auch geografisch zur Region Piemont gezählt werden kann.

weiterlesen

Datenschutz

Für alle diejenigen, die sich für den Datenschutz-Hokuspokus interessieren, habe ich nachfolgend auch eine Datenschutzverordnung erstellt. Ich möchte gleich vorweg sagen, dass ich persönlich nicht viel von Datenspeicherung halte. Ich interessiere mich velmehr für meine Inhalte meiner Webseite.

weiterlesen

Enten in Italien

In Italien gibt es nicht nur Enten (Anatidae) in der Weihnachtszeit als köstlicher Braten, sondern vor allem auch in der freien Natur. Dabei werden 150 verschiedene Arten und 57 Gattungen unterschieden.

weiterlesen

Pilze in Italien

In Italien gibt es unzählige Arten von Pilze. Wie auch in Deutschland sind viele Pilzarten ungenießbar bis giftig oder aber auch sehr schmackhaft.

Pilze findet man gewöhnlich überall, in Wäldern, an Wegesrändern, auf Feldern und Wiesen und an Baumstämmen und Mauern. Hier eine kleine Auswahl an Pilzen in Italien.

weiterlesen

Sagliano Micca – Geburtsort von Pietro Micca

Sagliano Micca, Copyright: Italien-sehenswertes.de

Sagliano Micca ist in der italienischen Provinz Biella, im nördlichen Piemont gelegen. Die Gemeinde hatte zum 01. Januar 2017 1.633 Einwohner aufzuweisen. 2018 dürfte es aufgrund der hohen Abzugsquote weniger werden.

weiterlesen

Gardasee – Urlaub in Italien – Sehenswürdigkeiten

Gardasee Mündung des Mincio; Copyright: Italien-sehenswertes.de

Der Gardasee (im Italienischen Lago di Garda oder Bènaco genannt), ist der größte See Italiens mit einer Fläche von 369,98 km². Insgesamt ist der Gardasee 51,6 km lang, 17,2 km breit und hat einen Umfang von insgesamt 158,4 km. Seine tiefste Stelle ist 346 m, seine mittlere Tiefe 133,3 m.

weiterlesen

Seite 1 von 12

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén