Seite 3 von 13

Pilze in Italien

In Italien gibt es unzählige Arten von Pilze. Wie auch in Deutschland sind viele Pilzarten ungenießbar bis giftig oder aber auch sehr schmackhaft.

Pilze findet man gewöhnlich überall, in Wäldern, an Wegesrändern, auf Feldern und Wiesen und an Baumstämmen und Mauern. Hier eine kleine Auswahl an Pilzen in Italien.

weiterlesen

Sagliano Micca – Geburtsort von Pietro Micca

Sagliano Micca, Copyright: Italien-sehenswertes.de

Sagliano Micca ist in der italienischen Provinz Biella, im nördlichen Piemont gelegen. Die Gemeinde hatte zum 01. Januar 2017 1.633 Einwohner aufzuweisen. 2018 dürfte es aufgrund der hohen Abzugsquote weniger werden.

weiterlesen

Gardasee – Urlaub in Italien – Sehenswürdigkeiten

Gardasee Mündung des Mincio; Copyright: Italien-sehenswertes.de

Der Gardasee (im Italienischen Lago di Garda oder Bènaco genannt), ist der größte See Italiens mit einer Fläche von 369,98 km². Insgesamt ist der Gardasee 51,6 km lang, 17,2 km breit und hat einen Umfang von insgesamt 158,4 km. Seine tiefste Stelle ist 346 m, seine mittlere Tiefe 133,3 m.

weiterlesen

Friaul-Julisch Venetien

Region Frialu-Julisch Venetien, Copyright: TUBS

An der oberen Adria ist die italienische Region Friaul-Julisch Venetien (Regione Autonoma Friuli Venezia Giulia) mit einer Größe von 7.856,48 km² gelegen. Die größte Stadt ist Triest. Die Bevölkerungsanzahl liegt bei 1.217.872 mit Stand zum 31. Dezember 2016.

Vor allem durch die Grenznähe zu Österreich und Slowenien ist die Region multikulturell geprägt. Es finden sich daher auch zahlreiche Sprachen und Dialekte, wie beispielsweise Italienisch, Kroatisch, Istriotisch, Slowenisch, Furlanisch, Venetisch und Istrorumänisch die auch heute noch präsent sind.

weiterlesen

Der Olivenbaum – Olea europaea

Olivenbaum in Italien

Olivenbaum in Rom, Italien; Copyright: italien-sehenswertes.de

Schon im 4. Jahrhundert v. Chr. wurde der Olivenbaum, auch Ölbaum genannt, kultiviert. Dieser Baum ist vor allem im Mittelmeerraum, wie Italien, Griechenland oder Spanien verbreitet, aber auch im Nahen Osten und Südafrika.

weiterlesen

Italienische Steinkiefer – Pinus Pinea

Pinus pinea am Termini in Rom

Pinus pinea am Termini in Rom, Copyright: italien-sehenswertes.de

Gemütlich im Schatten der Pinus Pinea, der italienischen Steinkiefer, zu sitzen, welche auch allgemein unter dem Namen Pinie bekannt ist, und den Duft der ca. 18 cm langen Nadeln einzuatmen, das ist wohl das Highlight, wo man endgültig weiß, dass man in Italien angekommen ist. Die Pinie, die auch Mittelmeer-Kieferoder Schirm-Kiefer genannt wird, kann ein Alter zwischen 200 und 250 Jahren erreichen. Zuerst wächst sie zielgerichtet nach oben geradewegs zum Licht zu, dann erst ab einem Alter von rund 50 Jahren bildet sie diese wunderbare Schatten spendende Krone aus.

weiterlesen

Verona – Sehenswürdigkeiten, Amarone

Verona mit der Etsch, Copyright: italien-sehenswertes.de

Verona ist eine lebendige, mit einem mediterranem Charme ausgestattete und zum Weltkulturerbe gehörende Stadt, die im Nordosten von Italien gelegen ist und mit Stand 31.12.2016 rund 257.353 Einwohner hat. Die in der Region Venetien und in der gleichnamigen Provinz Verona gelegene Stadt wird von der Etsch, im Italienischen ist es die Bezeichnung Adige, durchquert.

weiterlesen

Flüsse in Italien

Adda

4. längster Fluß in Italien mit etwa 313 km Länge. Die Adda entspringt dem Valle Alpisella bei Livigno in 2.225 m Höhe und fließt durch den Comersee (Lago di Como) bis in den Po, wo sie dort mündet.

weiterlesen

Abtei Sacra di San Michele brennt

Die Abtei Sacra di San Michele (Sankt Michaels Abtei) im Piemont, welches aus dem Roman „Der Name der Rose“ von Umberto Eco, weltbekannt wurde, stand in der Nacht vom 24.01. auf den 25.01.2018 in Flammen.

weiterlesen

Guido Daniele – Italiens Nr. 1 im Handpainting

Guido Daniele

Guido Daniele bei der Arbeit, Copyright: Guido Daniele

Der italienische Künstler Guido Daniele ist wohl eines der bemerkenswertesten Künstler im Bereich des Handpaintings. Seine Motive sind größtenteils aus der Natur entnommen. Aber nicht nur Flora und Fauna werden bei Daniele detailgetreu wiedergeben, sondern auch historische oder zeitgenössische Motive als Werbemotive für bestimmte Kooperationspartner.

weiterlesen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén