Mindestens 15 Tote bei Erdbeben in Italien

Nach einem erneuten Erdbeben in Norditalien mit der Stärke 5,8 ist die Anzahl der Toten und Verletzten nach anfänglichen 8 Toten auf 15 tote Personen gestiegen. Insgesamt wurden bis jetzt gemäß der italienischen Zeitung La Repubblica etwa 5.000 Personen evakuiert.

Gegen 9 Uhr morgens wurde die Bevölkerung in der Emilia-Romagna durch heftige Erdstöße erschüttert. Das Beben dauerte nicht länger als einige Sekunden, richtete aber erhebliche Schäden an. In Bologna sollen ab dem morgigen Tag vorerst alle Schulen geschlossen werden.

Im Gegensatz zum neuerlichen Erdbeben vor 9 Tagen sind bei diesem Beben mehr Häuser eingestürzt als bei dem letzten Beben vor etwa eineinhalb Wochen.

Der Leiter des Zivilschutzes Franco Gabrielli gab bekannt, dass ab 19 Uhr ein Spendenaufruf gestartet wird. Gespenden werden kann bei Anruf oder bei Absenden einer Kurznachricht (SMS) an die Nummer 45500 (Inland Italien). Pro Anruf werden automatisch 2 Euro gespendet.

Video: Starkes Erdbeben in Italien – bis jetzt 15 Tote

Ähnliche News:

» Erneut schweres Erdbeben in Italien

» Starkes Erdbeben erschüttert Italien

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.