Archiv für Italienisch kurz erklärt

Italienische Possessivpronomen

Im Italienischen richtet sich das Possessivpronomen stets nach dem Wort, was den Besitz anzeigt. Eine Kongruenz in Numerus und Kasus gegenüber dem Besitzer ist ausgeschlossen.

Einige Beispiele hierfür sind:

la tua casa – dein Haus
il suo telefono – ihr/sein Telefon
i tuoi libri – deine Bücher

Dabei ist hier nicht erkenntlich, ob es sich um einen männlichen oder weiblichen Besitzer handelt. Hier wird eine Kongruenz in Numerus und Kasus zum Besitz hergestellt.

Bei den Possessivpronomen gilt es zu beachten, dass vor dem Pronomen der bestimmte Artikel steht. Eine Ausnahme bilden Substantive im Singular von Familienangehörigen.

Beispiele:

tua sorella – deine Schwester
mio padre – mein Vater
suo zio – ihr Onkel
il mio nome – mein Name
i nostri libri – unsere Bücher

Tabelle und Übersicht der Possessivpronomen

Possessivpronomen
Singular
Plural
1. P. Sg.(m) 

1. P. Sg. (f)

mio (mein) 

mia (meine)

miei (meine) 

mie (meine)

2. P. Sg. (m) 

2. P. Sg. (f)

tuo (dein) 

tua (deine)

tuoi (deine) 

tue (deine)

3. P. Sg. (m) 

3. P. Sg. (f)

suo (sein/ihr) 

sua (seine/ihre)

suoi (seine/ihre) 

sue (seine/ihre)

1. P. Pl. (m) nostro (unser)
nostri (unsere)
1. P. Pl. (f) nostra (unsere)
nostre (unsere)
2. P. Pl. (m) 

2. P. Pl. (f)

vostro (euer) 

vostra (eure)

vostri (eure) 

vostre (eure)

3. P. Pl. (m) 

3. P. Pl. (f)

il loro (ihr) 

la loro (ihre)

i loro (ihre) 

le loro (ihre)

Italienische Personalpronomen

Die Personalpronomen im Italienischen werden ebenso in Genus und Kasus flektiert. Das deutsche „es“ fällt in der italienischen Sprache weg. Im älteren Sprachgebrauch findet sich noch „esso“ bzw. „essa“ für „es“.

Personalpronomen Italienisch (deutsch)
Direktes Objekt
Indirektes Objekt
Betontes Objekt
io (ich) mi (mich)
mi (mir)
(a) me (mir/mich)
tu (du) ti (dich)
ti (dir)
(a) te (dir/dich)
lui (er) lo/l´ (ihn)
gli (ihm)
(a) lui (ihm/ihn)
lei (sie) la/l´ (sie)
le (ihr)
(a) lei (ihr/sie)
noi (wir) ci (uns)
ci (uns)
(a) noi (uns/uns)
voi (ihr) vi (euch)
vi (euch)
(a) voi (euch/euch)
loro (sie) li/le (sie)
loro/gli (ihnen)
(a) loro (ihnen/sie)
lei (Sie Sg.) la (Sie)
le (Ihnen)
(a) lei (Ihnen/Sie)
voi (Sie Pl.) vi (Sie)
vi (Ihnen)
(a) voi (Ihnen/Sie)

Die Personalpronomen „lo“ und „la“ beim direkten Objekt werden vor den Formen von „avere“ auf „l´“ verkürzt. Beim betonten Objekt, welches immer mit einer Präposition steht, wird ein „a“ dem Personalpronomen hinzugefügt. Diese Form verlangt den Dativ. Steht hingegen beim Personalpronomen beim betonten Objekt kein „a“ davor, so ist der Akkusativ anzuwenden.