Archiv für Flora und Fauna

Italienische Steinkiefer – Pinus Pinea

Pinus pinea am Termini in Rom Gemütlich im Schatten der Pinus Pinea zu sitzen, welche auch allgemein unter dem Namen Pinie bekannt ist, und den Duft der ca. 18 cm langen Nadeln einzuatmen, das ist wohl das Highlight, wo man endgültig weiß, dass man in Italien angekommen ist. Die Pinie kann ein Alter zwischen 200 und 250 Jahren erreichen. Zuerst wächst sie zielgerichtet nach oben geradewegs zum Licht zu, dann erst ab einem Alter von ca. 50 Jahren bildet sie diese wunderbare Schatten spendende Krone.

» Weiterlesen

Der Olivenbaum – Olea europaea

Olivenbaum in ItalienSchon im 4. Jahrhundert v. Chr. wurde der Olivenbaum, damals noch Ölbaum genannt, kultiviert. Dieser Baum ist weit verbreitet. Er wächst nicht nur im Mittelmeerraum, beispielsweise in Italien, Griechenland oder Spanien, sondern auch im Nahen Osten und Südafrika. Große Hitze ist kein Problem, Frost schadet den Bäumen, die oft in der Landwirtschaft als Kulturen angebaut werden, leider schon. So sind mitunter die Temperaturen für die Qualität und Quantität der Ernte verantwortlich. Der Olivenbaum fängt erst im Alter von ca. 7 Jahren an, Früchte zu erzeugen.

» Weiterlesen

Italienischer Springfrosch

Italienischer SpringfroschDer italienische Springfrosch (Rana latastei) lebt als zur Gattung der echten Frösche gehörend in einem kleinen Areal in der norditalienischen Po-Ebene. Mit dem Moorfrosch, dem gemeinen Springfrosch und dem auch bei uns bekannten Grasfrosch wird er zusammenfassend als „Braunfrosch“ bezeichnet. Er ist eine der seltensten Amphibienarten in Europa.

» Weiterlesen