Italien kürt ein neues Wort: Balotellata

squadra azzurraBalotellata – so heißt das neue Wort, was seit der amüsanten Äußerung von Nationalspieler Mario Balotelli neu im italienischen Wortschatz auftaucht.

Mario Balotelli, ghanaischer Abstammung und seit dem Jahr 2008 italienischer Staatsbürger ist bekannt für seine kuriosen Sprüche. Zuletzt sorgte er mit der Äußerung „Ich habe den Arsch nicht in Nutella“ in Italien für Gelächter und Aufsehen. Im Italienischen gibt es eine derartige Wendung nicht. Darum wundert es nicht, wenn sich Nationaltrainer Cesare Prandelli und Teamkollege Andrea Barzagli nach der Äußerung fragend anschauten.

Was Balotelli wohl damit meinte, kann nur erahnt werden. Die wahrscheinlichste Erklärung hierfür sei wohl, dass er mitteilen wollte, er würde in der Squadra Azzurra nicht allzu zu sanft angefasst werden.

Die Italiener nehmen es mit Humor. Seit der Äußerung des Nationalspielers gehört Balotellata zum Wortschatz und bezeichnet unverständliche Äußerungen und spontane Dummheiten.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.