Apulien – Region der Trulli

Lage von Apulien Copyright: TUBS

Lage von Apulien in Italien, Copyright: TUBS

Die Region Apulien (Puglia) besteht aus insgesamt fünf Provinzen, wobei die Hauptstadt Bari bildet.

Apulien nimmt eine Gesamtfläche von 19.365,8 Quadratkilometer ein und hat derzeit mit Stand 31. Dezember 2016 4.063.888 Einwohner zu verzeichnen. Damit kommen auf einen Quadratkilometer etwa 210 Einwohner.

Am Adriatischen und Ionischen Meer gelegen, erreicht die Küste in der Gegend Otranto den östlich gelegensten Punkt Italiens. Dieser ist gerade mal 80 Kilometer von der albanischen Küste entfernt.

Geographie und Geologie Apuliens

Etwa 45 Prozent Apuliens sind als Hügellandschaft vorhanden und etwa 53 Prozent als Ebenen. Als Gebirgslandschaft können etwa 2 Prozent gezählt werden.

Landschaftsaufteilung Apulien, Copyright: Luigi Chiesa

Für Italien ist diese Region eine der flachsten. Von Norden nach Süden teilen sich die einzelnen Landschaften auf. Dazu zählen die Halbinsel Gargano als bergige Gegend mit seinen Tremiti-Inseln, die vorgelagert sind und die Ebenen Tavoliere delle Puglie, Terra di Bari, die Kalkhocheben Murge sowie die Küstenebene Tarent.

Als südlichste Region Apuliens wird Valle d´Itria gesehen, die mit der Halbinsel Salento abgeschlossen wird.

Die Grenze zu Kampanien bildet das Gebirge Monti della Daunia, welches eine Höhe zusammen mit dem Monte Cornacchia von 1.152 Meter erreicht.

Das Klima ist relativ ausgewogenen mit milden Wintern und heißen Sommern.

Gebiete Apulien, Copyright: Zappuddu

Insgesamt gesehen, besteht die Region Apulien aus vielen verschiedenen Provinzen. Die Provinz Barletta-Andria-Trani kam erst im Jahre 2009 als geschäftsfähige Provinz hinzu. Als zweitgrößte Stadt von Süditalien wird die Hauptstadt Bari mit knapp 600.000 Einwohnern gezählt. Sie liegt damit knapp hinter Neapel.

Die Provinzen in Apulien wären:

  • Foggia
  • Barletta-Andria-Trani
  • Bari
  • Taranto
  • Brindisi
  • Lecce

Provinzen Apuliens, Copyright: Vonvikken

Baukunst

Für Apulien geradezu typisch sind Trulli, kleine runde Häuser,deren Dächer zumeist ebenso rund aus Stein gefertigt sind. Das Dach verjüngt sich nach oben hin mittels eines Kraggewölbes, welches als Abschluss eine kleine Kugel oder ein Symbol trägt. Trulli sind in ganz Apulien anzutreffen, jedoch kann als Kerngebiet die Stadt Alberobello angesehen werden.

Sehenswürdigkeiten in Apulien

In Apulien gibt es wie überall in Italien auch viele Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, die hier nur zumTeil aufgelistet werden. Diese werden mit den einzelnen Provinzen zusammen separat betrachtet, da hier sonst der Rahmen gesprengt wird.

Die wichtigste und berühmteste Sehenswürdigkeit sind vor allem die Trullis. Diese sind insbesondere in Alberobello zu finden. Wer ein Trullifeeling im Urlaub erleben möchte, kann sich auch einen Trulli mieten. Es gibt mittlerweile zahlreiche Trullibesitzer, die ihren Trulli an Urlauber vermieten.

Trulli in Alberobello, Copyright: Stillkost, Fotolia

Landwirtschaft Apuliens

In den fruchtbaren Küstenebenen werden Mandeln, Tomaten, Getreide und Oliven angebaut und produziert. Zudem ist Apulien ein sehr wichtiges Anbaugebiet für Rotwein, welcher bekanntermaßen einen sehr vollen Gehalt besitzt. Die bedeutendsten Rebsorten Apuliens sind Sangiovese, Negroamaro und Primitivo. Mehr als 7,5 Millionen Hektoliter werden auf über 100.000 Hektar produziert. Die bekanntesten Regionen für den Weinanbau sind Foggia, Locorotondo, Castel del Monte und Canosa di Puglia.

Flughäfen

Der Flughafen von Apulien ist als Drehkreuz für Flüge in den Orient bekannt. Durch den günstigen Standort sind dadurch reichlich Militärflugplätze und Zivilflughäfen angesiedelt.
Die Hauptgesellschaft “Aeroporti di Puglia” versorgt auch die Flughäfen Bari, Brindisi-Casale, Foggia sowie Taranto. Am wichtigsten werden die Flughäfen von Bari und Brindisi-Casale angesehen, wobei die anderen eher eine regionale Bedeutung haben.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare sind geschlossen.